Auch im neuen Jahr setzen wir unsere Reihe zu Lernspielen für den Förderunterricht fort – heute mit einem bekannten Spiel im neuen Gewand!

In unserem ersten Beitrag können sie nachlesen, welche Vorteile die spielerische Herangehensweise für den Lernerfolg mit sich bringen kann: Reihe Lese- und Lernspiele für den Förderunterricht

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Stille Post in Bildern

Lernziel:

Kommunikation

Das wird benötigt:

Zettel, Farbstifte und eventuell vorgefertigte Zeichenvorlagen oder Begriffe

Spielidee:

Alle Spieler versuchen Begriffe zu zeichnen bzw. anhand einer Zeichnung zu erkennen, was gemalt wurde.

Jedes Kind überlegt sich einen Gegenstand und malt diesen in den oberen Bereich des Blattes. Der Zettel wird nach rechts weitergegeben. Diese Person schaut sich das Gezeichnete an, knickt das Papier so um, dass der Gegenstand nicht mehr zu sehen ist und schreibt hin, was gesehen wurde. Der Zettel wird wieder eine Person weiter nach rechts gegeben. Diese nächste Person malt nun wiederum ein Bild aufgrund des zuvor aufgeschriebenen Textes oder Begriffs. Nach 2-3 weiteren Runden wird das erste Bild mit dem letzten Bild verglichen.

Variation:

Jeder zieht eine Begriffskarte (jeder eine andere) und alle malen gleichzeitig los. Innerhalb einer Minute malt nun jeder seinen Begriff. Anschließend werden alle Bilder im Kreis herum weitergegeben. Der Nachbar errät, was der Vorgänger gemalt hat und schreibt es auf (weiter wie oben).