In unserer Einführung zur Sinnhaftigkeit von Lernspielen erfahren Sie, warum es so hilfreich sein kann, die Bücher und Hefte öfters mal zur Seite zu legen und mit den Kindern ein Spiel zu machen: Einführung zum Sinn von Lernspielen

 

Heute hier nun aber unsere erste Idee:

“Mensch ärgere dich nicht” mit Abwandlung

Lernziele

Silbengliederung, Lesen, Schreiben

Das wird gebraucht                                      

  • Wortkarten mit 1-6 silbigen Wörtern (Wortkarten-Vorlagen hier zum Download: Blatt 1 Blatt 2 )
  • selbst gebastelte Aufgabenkarten, z. B. aus dem aktuellen Lernstoff
  • Mensch-ärger-dich-nicht-Spiel

Anleitung

Vorab basteln Sie mit den Kindern die benötigten Karten für diese Spielvariante. Sie benötigen zum einen Wortkarten, zum anderen Aufgabenkarten.

Anstatt eines Würfels werden Wörter mit 1 bis 6 Silben gesammelt (Mögliche Vorlagen finden Sie weiter unten) und je eines auf eine Karte geschrieben. Die Anzahl der Silben auf den Karten entspricht den sonst gängigen Würfelaugen. Wenn das Kind also eine Wortkarte zieht, auf der Regenbogen steht, so darf es entsprechend der Silbenanzahl 4 Felder vorziehen.
Als zweites benötigen Sie Aufgabenkarten oder Zettel, auf denen Aufgaben aus dem aktuellen Lernstoff stehen (Sprache: Wortartbestimmung o. Ä., Sachkunde, Religion). Diese können Sie auch gemeinsam mit den Kindern herstellen.

Und so wird gespielt:

Die Kinder ziehen je eine Wortkarte und dürfen so viele Felder vorrücken, wie Silben im Wort sind. Anders als im gewöhnlichen Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel bekommt man eine Chance, bevor man hinausgeworfen wird: Kann das Kind die Frage der selbst gebastelten Aufgabenkarte lösen, so wird es nicht hinausgeworfen. Andernfalls muss die Figur zurück zum Start.

 

In den nächsten Monaten folgen weitere Lernspiel-Ideen für den schulischen Förderunterricht. Schauen Sie ab und zu mal auf unserer Seite vorbei!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren!

Ihr Team der I.D.L.-Akademie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] wir nun unserer Reihe zu Lese- und Lernspielen endlich fort. In unserem ersten Beitrag in dieser Reihe Lese- und Lernspiele für den Förderunterricht haben wir die vielen Vorteile des spielerischen Lernens erläutert. Heute ergänzen wir unsere […]

  2. […] setzen wir unserer Reihe zu Lese- und Lernspielen fort. In unserem ersten Beitrag in dieser Reihe Lese- und Lernspiele für den Förderunterricht haben wir die vielen Vorteile des spielerischen Lernens erläutert. Heute ergänzen wir unsere […]

  3. […] setzen wir unserer Reihe zu Lese- und Lernspielen fort. In unserem ersten Beitrag in dieser Reihe Lese- und Lernspiele für den Förderunterricht haben wir die vielen Vorteile des spielerischen Lernens erläutert. Heute folgt eine weitere Idee […]

  4. […] setzen wir unserer Reihe zu Lese- und Lernspielen fort. In unserem ersten Beitrag in dieser Reihe Lese- und Lernspiele für den Förderunterricht haben wir die vielen Vorteile des spielerischen Lernens erläutert. Heute folgt eine weitere Idee […]

Kommentare sind deaktiviert.